Startseite   Mitarbeiter   Anfahrt   Impressum       

 

Termine

9. Januar 2018
Bionik Seminar: Hans-Günther Döbereiner – Dynamik adaptiver Netzwerke

mehr...

Pressemeldung

Bionik und Kunst im didaktischen Dialog.
mehr...

B-I-C Blog

News und Informationen zu Studiengang, Projektarbeiten und Forschung.
mehr...

BIONIK: MOBILE SYSTEME – Häufige Fragen (FAQ) und Antworten

Hier finden Sie Antworten auf Fragen, die in Bezug auf den Masterstudiengang Bionik: Mobile Systeme häufig gestellt werden.

Wann kann man an der Hochschule Bremen das Masterstudium Bionik beginnen?

Die Zulassung zum Masterstudium "Bionik: Mobile Systeme" erfolgt zum Winter- und zum Sommersemester. Bewerbungsschluss ist jeweils der 15. Juli und der 15. Januar. Die Bewerbungsunterlagen sind an das zuständige Immatrikulations- und Prüfungsamt zu senden. Dort gibt es auch Informationen zur Studienplatzbewerbung und den Zulassungsordnung.

Handelt es sich um einen konsekutiven, nichtkonsekutiven oder berufsbegleitenden Studiengang?

Es handelt sich um einen konsekutiven Studiengang, d.h. der Master-Studiengang "Bionik: Mobile Systeme" baut inhaltlich auf dem Bachelor-Studium "Internationaler Studiengang Bionik" auf. Es handelt sich um ein Vollzeitstudium.

Können sich auch Nicht-Bioniker für den Masterstudiengang bewerben?

Ja. Es wird im Einzelfall geprüft, ob die Grundlagen im naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Bereich für den Masterstudiengang ausreichen. (s. Zulassungsordnung)

An wen richtet sich das Studienangebot des Masterstudiums "Bionik: Mobile Systeme"?

Das Masterstudium "Bionik: Mobile Systeme" richtet sich hauptsächlich an Personen mit einem naturwissenschaftlich-technischen ersten berufsqualifizierenden Abschluss (Inhalte, s. Modulhandbuch ). Es werden sowohl biologische als auch ingenieurwissenschaftliche Inhalte vermittelt.  Die Bewerberinnen und Bewerber kommen bisher aus der Bionik, der Biologie, der Physik sowie aus den Ingenieurwissenschaften (Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, Transportwesen, Fertigungs- und Verfahrenstechnik. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Absolventinnen und Absolventen aus anderen Fachbereichen bewerben. Die allgemeine Zulassungsordnung der Hochschule Bremen informiert hierzu eingehender.

Finden im Studium der Bionik auch Tierversuche statt?

Ja. Um von der Natur zu lernen, muss man auch die Grundlagen der Biologie studieren und verstehen lernen. Aus diesem Grund werden in Praxismodulen auch lebende Tiere - vornehmlich Insekten und Fische - im Wind- und Wasserkanal bezüglich ihrer Kinematik und Lokomotion untersucht.

Werden in dem Studiengang Studiengebühren erhoben?

Nein. Für den Master-Studiengang "Bionik: Mobile Systeme" werden keine Studiengebühren erhoben. Dennoch fallen allgemeine Studienverwaltungsgebühren für das Land Bremen an. Zum aktuellen Stand erkundigen Sie sich bitte beim Immatrikulationsamt der Hochschule. Zum Thema Studienfinanzierung hat die Hochschule ebenfalls eine Informationsseite eingerichtet.

Welche Berufsaussichten bieten sich den Absolventen (Master of Science) des Masterprogramms "Bionik: Mobile Systeme"?

Das Schnittfeld zwischen Natur- und Ingenieur-Wissenschaften macht zukünftige Absolventen für den Arbeitsmarkt in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen attraktiv. Absolventinnen und Absolventen eröffnet sich ein weites Tätigkeitsfeld auf allen Gebieten der Erforschung und Entwicklung innovativer, nachhaltiger Technologien für zukunftsorientierte Transport- und Mobilitätssysteme.

 

Die späteren Tätigkeitsfelder liegen unter anderem in diesen Bereichen:

 

  • Berufssparten im Bereich "Mensch-Maschine-Interaktion"
  • Energietechnik
  • Robotik
  • Automotivbranche
  • Luft- und Raumfahrt
  • Zulieferindustrie
  • Ingenieur- und Design-Büros
  • Forschungsinstitutionen unterschiedlichsten Zuschnitts

 

Zudem ermöglicht der erfolgreiche Abschluss (M.Sc.) den Absolventinnen und Absolventen weltweiten Zugang zu Promotionsprogrammen.

Welche Voraussetzungen gelten bei der Zulassung?

Zulassungsvoraussetzungen sind:

  • der Nachweis eines mindestens mit der Durchschnittsnote "gut" (2,5) bewerteten ersten berufsqualifizierenden Abschlusses. Hierzu zählen: Bachelor oder Diplom einer Universität, Fachhochschule oder vergleichbaren ausländischen Hochschule in einschlägigen, für das gewählte Programm relevanten Fachgebieten.
  • Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang von mindestens 210 Punkten nach ECTS oder im Vergleich des jeweils landesüblichen Notensystems äquivalenten Leistungen.
  • Vorlage von aussagekräftigen Informationen über den Studiengang des ersten berufsqualifizierenden Abschlusses (diploma supplement), soweit es sich nicht um einen Studiengang der HS Bremen handelt.
  • Übersicht der bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen (transcript of records).
  • tabellarischer Lebenslauf

 

Die Unterlagen sind in Papierform einzureichen, bei offiziellen Dokumenten als beglaubigte Kopien. Fremdsprachliche Dokumente müssen vor der Beglaubigung von einem vereidigten Übersetzungsbüro ins Deutsche übersetzt werden.

Zulassungsordnung der HS Bremen

Wie viele Bewerber werden zugelassen?

Die Zahl der Studienplätze ist auf 20 limitiert. Sofern die Anzahl der Bewerber die Anzahl der Studienplätze übersteigt, erfolgt die Vergabe der Studienplätze nach den hochschultypischen Bewertungskriterien.

Ich habe ein 6-semestriges Bachelor-Studium abgeschlossen. Reicht das für die Bewerbung?

Bewerber, die ein sechssemestriges Bachelorstudium mit 180 ECTS-Leistungspunkten absolviert haben, müssen vor Aufnahme des Studiums weitere 30 Leistungspunkte nachweisen! Welche Möglichkeiten es gibt, die erforderlichen Leistungspunkte zu erbringen, kann mit dem Prüfungsamt der Hochschule Bremen abgesprochen werden. Eckdaten gibt die allgemeine Zulassungsordnung der Hochschule Bremen.

Was ist das Besondere an diesem Studiengang?

An der Hochschule Bremen existiert bereits seit 2003 der damalig weltweit erste Bachelor-Studiengang Bionik. Hieraus ergeben sich gebündelte Kompetenzen im Bereich Bionik für den Standort. Der Master-Studiengang "Bionik: Mobile Systeme" ist forschungsorientiert und interdisziplinär. Er baut sich aus biologischen wie auch ingenieurwissenschaftlichen sowie theoretischen und praktischen Inhalten zu bionischen Entwicklungsprinzipien und -methoden auf. Hierüber werden experimentelle und numerische Kompetenzen im bionischen Kontext erworben. Der erfolgreiche Abschluss (M.Sc.) ermöglicht den Absolventinenn und Absolventen weltweit den Zugang zu Promotionsprogrammen.

Handelt es sich um ein deutschsprachiges Studium?

Ja. Der Master-Studiengang "Bionik: Mobile Systeme" ist deutschsprachig mit englischsprachigen Anteilen (s.a. Modulhandbuch).

Gibt es eine studentische Vertretung in der Bionik?

Ja. Der Fachschaftsausschuss des Studiengangs Bionik betreibt eine Seite im Internet, über die Studieninteressierte Kontakt aufnehmen können. Diese Seite können Sie HIER aufrufen.
Per Mail zu erreichen über: FSAusschuss.Bionik@hs-bremen.de

 


Informationen zu ...

   Antworten – Masterprogramm

   Modulübersicht

   Modulhandbuch

   Praxis im Studium

   Absolventen berichten

   Bionik Bachelor Studium

   Auslandssemester (Bachelor)

   Bionik Selbsttest

   Mitarbeiter Bionik

   B-I-C Blog

   Bionik Kongress 2016

   Tagungsband - Bionik Kongress