Startseite   Mitarbeiter   Anfahrt   Impressum     

Termine

20. Bionik-Seminar- Online!

Spannende Vorträge und Diskussionen
mit Themen aus der Biologie, Bionik und den Ingenieurwissenschaften präsentiert von Wissenschaftler:innen für Wissenschaffende, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit.

Letzter Termin:
25.01.2022 um 17 Uhr

mehr...

Bre3D-Award 2022:
Zeigt her, was ihr könnt!


Bremen sucht die besten Ideen
im 3D-Druck!



Einreichungen von Firmen / Institutionen, aber auch gerne von Studierenden / Nachwuchsforscher:innen sind willkommen.

Anmeldeschluss ist der
28.02.2022

mehr...



3-tägige Online-Workshops zur Berufsorientierung für 16 - 19 Jährige.

Nächster freier Starttermin:
25. Jan. 2022


Anmeldung und weitere Informationen


Pressemeldung

3. Dezember 2021:
Bionik-Innovations-Centrum und Greenboats entwickeln innovative Leichtbauwerkstoffe:
Nachhaltige Leichtbauwerkstoffe aus Naturfasern für Fahrzeuge und Anhänger in On- und Offroad-Anwendungen
mehr...

B-I-C – BLOG

20. Bionik-Seminar Online im WS 21/22

Ab dem 09. November 2021 gibt es wieder spannende Vorträge via Zoom

An ausgewählten Dienstagen um 17 Uhr halten eingeladenen Wissenschaftler:innen einen interdisziplinären Vortrag zu den Themen Biologie, Bionik und/oder Ingenieurswissenschaften. Der Vortrag richtet sich an Wissenschaffende, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit.

Den ersten Vortrag hält Prof. Dr. Sam van Wassenbergh von der Universität Antwerpen, Belgien. Der Titel ist "Biomechanics of hammering by woodpeckers". Am 16.11.2021 berichtet Judith Langner (M. Sc.) von der Firma ENERCON, Bremen, über die Herausforderungen in der Windpark-Planung. Es folgen weitere Vorträge am 23.11.2021, 30.11.2021 und am 25.01.2022


Weitere Informationen und Anmelde-Link

 

 

Physiologie-Kurs WS 21/22

Vom 04. bis zum 15.10.2021 findet die Datenaufnahme des diesjährigen Physiologie-Kurses des 3. Semsters statt

Zwei Wochen dem eigentlichen Vorlesungsbeginn des Wintersemester vorgelagert, findet immer die Datenaufnahme für das Modul 3.2 Physiologie statt. In sechs Experimenten untersuchen die Studierenden des 3. Semesters Funktionsweisen ihres Körpers. Themen der Experimente sind Optik, Kinematik und EMG.

 

 

 

 

 

 

Vorkurs WS 21/22

Vom 27.09. bis zum 01.10.2021 findet der diesjährige Vorkurs für die neuen Erstsemester-Studierende statt

In der letzten Semesterferienwoche bietet der Studiengang einen Vorkurs für die neuen Erstsemester an. Das Bionik-Team freut sich sehr, dass der Vorkurs dieses Jahr wieder in Präsenz stattfinden kann. Der Vorkurs wird von Prof. Dr. Susanna Labisch und vier Tutor:innen aus den höheren Semestern betreut. Neben dem für das Studium nötige Basis-Wissen, bekommen die neuen Studierenden die Gelegenheit, sich die Labore, EDV- und Vorlesungsräume anzuschauen und sich über das Studium und dessen Ablauf zu informieren.

 

 

 

Mobilität 2050

Ergebnisse des Entwicklungsprojekts "Bionik II" des 7. Semesters 2020

In Gruppen von jeweils 4 -5 Personen entwickelten Studierende für das Modul 7.1 (Modul 7.1, ISB) eine Vision für ein Mobilitätssystem für das Jahr 2050. Entstanden sind 4 spannende Animationsfilme.

 



Auf die Schiene! Biomimetic Optimization of a Hypertube Section   In diesem Video wird in englischer Sprache das "Hyperloop-Project" vorgestellt, in dem eine Magnetschwebebahn in Vakuumröhren fährt. So können Widerstand und Energieverbrauch gesenkt, aber trotzdem Spitzengeschwindigkeiten von 1200 km/h erreicht werden. Der Bau der Röhren wird sehr Material-intensiv sein. Mit Hilfe bionischer Optimierungsverfahren nach Vorbild des Knochens, können aber 10 % des Materials eingespart werden.

Automotive 2050! Faltomobil - Das formveränderliche Auto   In diesem Video wird in ein formveränderliches Auto vorgestellt, dass das Parkplatzproblem lösen kann. Verwendet wurde dafür das bionische Techno-Pull-Prinzip. Die Rollassel, das Buchenblatt und der Totenkopfschwärmer sind biologische Vorbilder. Mit Hilfe ihrer Faltansätze im Dach, an der Tür und am Boden kann der Radabstand um 30 % verringert werden. So muss weniger Zeit für die Parkplatzsuche verwendet werden und es wird Sprit gespart.

Alles was fliegt!   In diesem Video wird in ein hybrides Bus-Seilbahnsystem vorgestellt. In der Altstadt, in der Seilbahnen nicht erlaubt sind, fährt der Bus auf dem Boden. Am Stadtrand wird er zur Seilbahn: Straßen werden nicht mehr benötigt und die Natur weniger gestört. Außerdem ist der Betrieb der Seilbahn leise. Die Gondel wurde mit bionischen Prinzipien nach Vorbild des Nestes des Webervogels, die Aufhängung anhand des Knochens optimiert. So können 17 % Material eingespart werden.

Alles was schwimmt! VelAqua   In diesem Video wird in englischer Sprache ein autofreies Bremen vorgestellt, das über viele Wasserwege, aber zu wenig Brücken verfügt. Die Lösung ist das VelAqua - eine Mischung aus Fahrrad und Boot. Die Karosserie ist in Leichtbauweise nach Vorbild des Knochens konzipiert. Sein Antrieb ist inspiriert von der Fluke des Delfins.

 

Der Internationale Studiengang Bionik präsentiert sich in der StudienINFOwoche der HS Bremen zweimal online. In einer Video-Konferenz können Studieninteressierte weitere Informationen über den Studiengang erhalten und im Anschluss Fragen stellen.

Der Link zur Video-Konferenz und die Zugangsverfahren stehen auf der Seite der Hochschule zur Verfügung:

StudienINFOwoche

 

 

19. Bionik-Seminar Online - Sommersemester 2021

15. Juni 2021- Hochschule Bremen, Online

15.06.2021, 17 Uhr

Link zur Video-Konferenz
auf der Seite der Hochschule:

19. Bionik-Seminar

 

Biomimicry and 4D printing for 4.0 biocomposites

Prof. Dr. Antoine Le Duigou, Dupuy de Lôme Research Institute, France


 

 

Natural fibre composites suffer from humidity, this is not new and most of researcher try to find issue about that especially by modifying fibre chemistry. Application of Biomimicry paradigm open the way a novel functionnality by taking benefit of humidity sensivity of natural fibre : hygromorphing. Inpired by pine cone scale architecture/function relationship, hygromorph biocomposites are a novel class of shape-changing materials. Complex architecture is often the key of biological structures. 4D printing is thus developped to propose and imagine hygromoph biocomposite with predetermined response for various applications (building, marine...).

 

Der Vortrag findet statt im Rahmen des Bionik-Seminars des Internationalen Studiengangs Bionik. Anschließende Diskussion.


Die Veranstaltung ist offen für alle Bionik-Interessierte!

Die Reihe "Bionik-Seminar" organisiert Prof. Dr. Albert Baars.

 

Stellenausschreibung Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)

9. Juni 2021, Hochschule Bremen

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) -
Entgeltgruppe TV-L 13 Kennziffer: FK-4-21

 

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird eine*r wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit der Hälfte der regelmässigen Arbeitszeit befristet bis zum 30. April 2023 für die Mitarbeit in dem Projekt "Grundlagen zur Herstellung haftmittelfreier Faserverbundwerkstoffe aus biobasierten Polymeren" gesucht. Bewerbungsschluss ist der 18. Juni 2021.

 

Weitere Informationen ...

 

Erstnachweis des Schans für Deutschland bei Bionik-Exkursion nach Helgoland

1. Juni 2021- Hochschule Bremen

Während der Exkursion nach Helgoland 2016 haben zwei Gruppen Student*innen des 6. Semesters in ihren Gezeitentümpeln winzige Jungfische entdeckt, die zusammen mit dem wissenschaftlichen Mitarbeiter Rene Sonntag als Schan bestimmt wurden.Im Jahr darauf hat eine andere Studierenden-Gruppe aus Köln im im Felswatt die dazu passenden Erwachsenen gefunden. Hierbei handelte es sich um den Erstnachweis des Schans Lipophsys pholis (Blenniidae) für Deutschland, die nun in der Zeitschrift "Bulletin of Fish Biology" publiziert wurde. http://bionik.fk5.hs-bremen.de/pages_DE/BSC_exkursionen.html

 

 

Link zur Zeitschrift:

Ichthyologie

 

Autoren: Heiko Brunken & Dipl.-Biol. René Sonntag , Hochschule Bremen


Zusammenfassung: Im Felswatt von Helgoland wurden in den Jahren 2016 und 2017 adulte und juvenile Exemplare des Schans (Schleimlerche) Lipophrys pholis (Familie Blenniidae) als Erstnachweis für Deutschland in steinigen Gezeitentümpeln nachgewiesen. Die eher in südwestlichen Bereichen der Nordsee verbreitete Art zeigt Ausbreitungstendenzen in die Deutsche Bucht, was als Hinweis auf eine klimabedingte Arealererweiterung gedeutet werden kann.

 

  |     weiter

 

Informationen zu ...

   Tagungsband - Bionik Kongress

   Über das B-I-C

   Forschungsbereiche

   Publikationen

   Bionik in der Bildung

   Bionik Bachelor Studium

   Bionik Master Studium

   Mitarbeiter Bionik